Alle Beiträge von sonjadif

Aktionstag 1. Mai - die Bezirksfrauen der IG BCE Berlin-Mark Brandenburg

Diese Stellen helfen Angehörigen von Pflegebedürftigen weiter:

In jedem Bundesland gibt es eine eigene spezielle Beratungsstelle für Angehörige von Pflegebedürftigen:

Bund                                               (0180) 599 66 03
Baden-Württemberg                (0800) 101 35 38
Bayern                                            www.stmas.bayern.de/pflege
Berlin                                              (0180) 595 00 59
Brandenburg                               (0180) 265 11 11
Bremen                                          (0421) 347 73 74
Hamburg                                       (040) 280 538 22
Hessen                                            (0180) 118 81 11
Mecklenburg-Vorpommern   (01802) 59 05 90 35 39
Niedersachsen                            (0180) 200 08 72
Nordrhein-Westfalen                http://www.wohnberatung.nrw.de
Rheinland-Pfalz                          www.masgff.rlp.de
Saarland                                        www.verbraucherzentrale-saar.de
Sachsen                                         (0180) 40 80 40 80
Sachsen-Anhalt                          (0180) 226 57 26
Schleswig-Holstein                   (0180) 249 48 47
Thüringen                                     (0180) 247 10 00

Quelle: plus magazin Pflege 2013 Ausgabe 1/2013

Wer pflegebedürftig ist oder Angehörige hat, die Pflege benötigen, sollte sich selbst gut informieren. Diese Stellen helfen neben der Pflegekasse weiter:

  • BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR ALTEN- UND ANGEHÖRIGENBERATUNGSSTELLEN (BAGA) – Berliner Platz 8, 97080 Würzburg,
    Tel: (0931) 28 43 57, http://www.baga.de
  • BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT DER SENIOREN-ORGANISATIONEN (BAGSO), Bonngasse 10, 53111 Bonn, Tel: (0228) 24 99 93-0, www.bagso.de
  • DEUTSCHE ALZHEIMER GESELLSCHAFT, Friedrichstraße 236, 10969 Berlin,
    Tel: (030) 25 93 79 50, www.deutsche-alzheimer.de
  • KURATORIUM DEUTSCHE ALTERSHILFE, WILHELMINE-LÜBKE-STIFTUNG,
    An der Pauluskirche 3, 50677 Köln, Tel: (0221) 93 18 47-0, www.kda.de
  • MEDIZINISCHER DIENST DES SPITZENVERBANDES BUND DER KRANKENKASSEN
    Lützowstraße 53, 45141 Essen, Tel: (0201) 83 27-0, www.mds-ev.de
  • SOZIALVERBAND DEUTSCHLAND, Stralauer Straße 63, 10179 Berlin,
    Tel: (030) 72 62 22-0, www.sovd.de
  • SOZIALVERBAND VDK DEUTSCHLAND, Wurzerstraße 4a, 53175 Bonn,
    Tel: (0228) 82 09 30, www.vdk.de
  • VERBRAUCHERZENTRALE BUNDESVERBAND, Markgrafenstraße 66, 10969 Berlin,
    Tel: (030) 25 80 00, www.verbraucherzentrale.de
  • HAUSHALTSHILFEN AUS OSTEUROPA: ZENTRALE AUSLANDS- UND FACHVERMITTLUNG, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn, Tel: (0228) 713 14 14,
    www.arbeitsagentur.de

Guter Rat per Telefon:

  • BÜRGERTELEFON DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR GESUNDHEIT
    Tel: (030) 340 60 66 02
    Mo. bis Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr
  • BUNDESWEITE „PFLEGEHOTLINE“ DES NETZWERKES PFLEGEBERATUNG
    Tel: (01803) 770 50 01 / 02 / 03 (9 Cent pro Minute aus dem Festnetz)
    Mo. + Mi. 10 bis 13 Uhr, Do. 14 bis 18 Uhr

Quelle: Pflege kompakt 2013

 

 

 

Werbeanzeigen